Skip to content

Kingdom of the Spiders…

23. Juli 2009

ist nicht nur der Titel eines tollen kleinen Spinnenhorrorfilms  mit William `Captain Kirk` Shatner aus dem Jahre 1977, sondern auch eine treffende Bezeichnung für die Wanderwege, die ich in der letzten Woche entlang der Ostküste der Iwate-Präfektur gegangen bin. Unzählige Male bin ich in die Netze dieser Krabbeltiere gelaufen, oftmals mit dem Gesicht zuerst, da sie einfach nicht zu erkennen waren. Wenigstens gibt es hier keine gefährlichen Spinnen, aber geflucht hab ich trotzdem bei jeder Begegnung der klebrigen Art. Aber auch wenn der Weg noch so anstrengend und mit Achtbeinern übersät war, hat die spektakuläre Landschaft der Rikuchu-Küste für alles entschädigt. Übrigens führte meine erste Wanderung gleich durch Bärenland und da ich erst in Hokkaido mit diesen Tieren gerechnet habe, hatte ich natürlich noch kein Bärenabwehrglöckchen dabei und hab den ganzen Weg gepfiffen, gesungen, erzählt, geschrien, zehn Kilometer lang.

Insgesamt hab ich wohl mehr als 60 Kilometer zu Fuß zurückgelegt, gestern allein 20. Die Nächte hab ich zumeist im Zelt verbracht, wobei ich den Zeltplatz fast immer für mich allein hatte und er wenig oder nichts gekostet hat. Somit beschränken sich meine Ausgaben im Moment fast auf das Essen, aber davon brauch ich bei der Anstrengung jede Menge. In den letzten Tagen bin ich viel per Anhalter gefahren und je länger ich das mache, desto mehr Spaß bringt es. Heute war der Tag der alten Männer, da ich mit drei betagteren Herren mitgefahren bin. Deren Japanisch zu verstehen, bereitete mir enorme Schwierigkeiten, aber sie verstehen, wenn ich etwas sage. Somit kann ich zumindest klar machen, wo ich hin will. Ab und zu spreche ich auch einfach Leute auf der Straße an. Wenn sie erst mal merken, dass man die Sprache halbwegs beherrscht, sind sie meist sofort bereit, einem zu helfen. Heute hab ich dadurch ein Mittagessen (Tako-yaki, Tintenfischbällchen) und einen Trip durch die Stadt mit einem Surfer bekommen.

Seit längerem bin ich wieder mal in einer größeren Stadt, in der es auch Internet gibt. Ich freue mich über die Abwechslung, denn eigentlich mag ich das Stadtleben (ich vermisse Berlin etwas), aber die Stadt, in der ich jetzt bin (Hachinohe, in der Aomori-Präfektur im Norden Honshus) reicht mir wohl nach einem Tag. Es folgt nun der nordöstliche Zipfel der Hauptinsel und danach werde ich nach Hokkaido übersetzen.

P.S. Ich merke gerade, dass ein Eintrag pro Woche viel zu wenig ist für das, was ich im Moment alles erlebe. Deshalb hoffe ich, dass das nicht allzu zusammenhangslos wirkt, was ich von mir gebe. Außerdem ist es mitten in der Nacht, da ich wieder mal ein 8 Stundenpaket im Internetcafe gebucht hab, um mir eine teure Übernachtung zu sparen.

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Christian permalink
    24. Juli 2009 09:19

    Hallo Sandro,
    freut mich, dass die Hitchhiking-Tour so gut geht und du viel erlebst. Vielleicht kannst du ja unterwegs immer mal was so aufschreiben (Zettel und Stift) und wenn du mal wieder 8 Stunden im Internetcafe döst alle Begebenheiten ins Zwischennetz bringen. Ist bestimmt interessant, welche Leute du so triffst und wie die Leute so drauf sind. Übrigens echt schicke Bilder, die neue Kamera geht wohl recht gut.
    Na denn weiterhin noch 良い旅
    PS: Mach doch mal bitte noch paar Spinnenfotos, und auch Bärenfotos. Und wenn du Affen siehst, dann auch die bitte!

  2. 70mmy permalink
    24. Juli 2009 18:31

    Ja, ich kann mich nur anschließen, echt tolle Bilder. Ich bin beeindruckt. 🙂

    Darf ich einige davon kommerziell verwenden? 😀

  3. Thor permalink
    14. August 2009 09:28

    Singet, denn der Gesang vertreibt die Wölfe…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: